Kunsttandem “Unser Perleberg”

Kommunikationsprojekt und künstlerisch-gestalterischer Workshop

Kunstkommunikation im Bild(e)raum

Schüler_innen des Gotthold-Arnold-Gymnasiums und junge Geflüchtete, Sprachschüler_innen der Akademie Seehof fotografieren ihre Lieblingsorte in Perleberg und kommen darüber in Austausch.

Ein Kommunikationsprojekt und künstlerisch-gestalterischer Workshop zur gemeinsamen Fassadengestaltung des Werkstattgebäudes auf dem Judenhof in Perleberg.

Video: Bürgermeisterin Frau Annett Jura, Staatssekretär Thomas Kralinski und Landrat Torsten Uhe auf der Austellungseröffnung, Video-Herausgeber: Prignitz Online TV, veröffentlicht am 11.11.2017

Perleberg: Ausstellung „Kunsttandem: Unser Perleberg“

Der Judenhof als Ort der Begegnung ist gekennzeichnet durch seinen historisch gewachsenen Hofkern und dem Neubau des deutsch-jüdischen Kulturzentrums. Teil des Hofes ist eine kleine Industrieruine, aus deren Inneren teilweise Bäume wachsen. Dieses poetisch-philosophische Bild soll in unserem Konzept bewahrt werden.

Judenhof Perleberg -- VORHER

Die Fassade ist gekennzeichnet durch Fensterhöhlen mit gerasterten Scheiben. 

Judenhof Perleberg -- NACHER

Das Thema Fenster In oder Aus der Welt ist das verbindende Element des Projektes KUNSTTANDEM -- Kunstkommunikation im Bild(e)raum.

Zeichungen, die im Workshop entstanden sind

Das Bild der gebrochenen Scheiben wird durch Bilder von Menschen ersetzt. Diese Bilder werden von Perleberger_innen und Neuperleberge_innen in einem Workshop erarbeitet.

Der Kunsttandem Workshop

Der Workshop ist gleichzeitig eine Begegnung auf bildnerischem Gebiet und symbolisiert den Dialog zwischen den verschiedenen Lebenswelten in Bezug auf die Stadt Perleberg und den Ort Judenhof.

Die im Workshop entstandenen Fotografien wurden zur Installation zusammengefügt.

Steckbrief

Auftraggeber: Stadt Perleberg
Teilnehmer: SchülerInnen des Gotthold-Arnold-Gymnasiums und SprachschülerInnen der Akademie Seehof
Zeitraum: März 2017 – Okt. 2017
Ort: EFFI, Judenhof, Perleberger Stadtraum

Projektentwicklung – Kunsttandem „Unser Perleberg“

Kommunikationsprojekt zur Stadt-Raum Gestaltung mit Flüchtlingen und Gymnasiasten in Perleberg

Planung und Konzeption eines Workshops mit Schüler_innen des Gotthold-Arnold-Gymnasiums und Sprachschüler_innen der Akademie Seehof mit dem Ziel des Austausches und der gemeinsamen Fassadengestaltung des Werkstattgebäudes auf dem Judenhof in Perleberg. Der Workshop wurde 2017 in Perleberg durchgeführt: Kunsttandem „Unser Perleberg“.

Steckbrief

Auftraggeber: Stadt Perleberg
Teilnehmer: Katja Martin (Bildende Künstlerin)
Henry Schweigel (Stadt Perleberg, Amtsleiter Schule und Bildung)
Jost Löber (Bildender Künstler)
Zeitraum: Okt. 2016 – März 2017
Ort: Judenhof, Perleberg

Konzeption und Entwicklung von Spiel.Raum.Stadt, Sommerkunstcamp in Perleberg

Konzeption und Entwicklung von Spiel.Raum.Stadt

Künstlerisches Ferien-Projekt mit abschließender Aufführung, Ausstellung und Tagung zum Thema Kulturelle Bildung im ländlichen Raum

Fünftägiges Sommerkunstcamp im Stadtraum von Perleberg
mit Künstlern und Gastdozenten aus unterschiedlichen Bereichen. Das Projekt setzte sich künstlerisch mit dem Thema “Kulturelle Identität“ (Kulturelle Bildung und regionale Identität) auseinander.

Steckbrief

Auftraggeber: RELAIS e. V
Teilnehmer: Katja Martin (Bildende Künstlerin)
Kerstin Süske (Theaterpädagogin, Dramaturgin)
Jost Löber (Bildender Künstler)
Zeitraum: Mai – Sept 2013, Mai – Sept 2014
Ort: Stadtraum von Perleberg

Sommer in P. (2013), Expedition der 3. Art (2014)

Bestandteil des Ferien-Projektes Spiel.Raum.Stadt mit abschließender Aufführung, Ausstellung und Tagung zum Thema Kulturelle Bildung im ländlichen Raum

2013: Lieblings-Orte im Stadtraum, was würdest du da gern tun, wie würde das aussehen, Möbel und Objekte aus Alltagsgegenständen bauen und im Stadtraum plazieren

2014: welche Materialien, welche Formen, welche Farben. Wir entwickeln Kleider und Objekte für den Umzug durch die Stadt (Expedition der 3. Art)

Steckbrief

Auftraggeber: RELAIS e. V.
Teilnehmer: Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 18 Jahren
Zeitraum: Juli 2013, Juli 2014
Ort: Stadtraum von Perleberg, Relais e. V.

Tage der Kulturpflanzen

Stadtraumperformance

Katja Martin: Meine Arbeit hatte zwei Phasen:

1. MELDEAMT ZUR ABSCHAFFUNG VON UNORTEN: ein Büroraum in der Alten Stadtbibliothek Perleberg, stand den Bürgern der Stadt offen, um über ihre Wünsche, Nöte und Geschichten in Bezug auf einen konkreten UNORT (unbelebte Orte) ihrer Umgebung zu berichten.

2. UMWIDMUNG: an mehreren Tagen der Sommersaison wurde je ein gemeldeter Unorte während einer „BEPFLANZUNG“ umgestaltet und umgewidmet.

Steckbrief

Thema: Künstlerische Erforschung des Stadtraumes zum Thema Wachstum
Auftraggeber: stadt-land-fluss, ein künstlerisch-wissenschaftliches Projekt von FLUSS e.V. und dem Thünen-Institut
Teilnehmer: Altstadtverein Perleberg e.V., Bürger Stadt Perleberg, Laufpublikum, Künstlerkollegen, Soziologen
Zeitraum: Juni 2011 bis Januar 2012
Ort: verschiedene Orte des öffentlichen Lebens der Stadt Perleberg, Büro: Alte Stadtbibliothek Perleberg, Stadtraumperformances: Unorte der Stadt Perleberg

Jahreszeitenraum / Weideninsel

Weiseninsel, gebaut mit BetreuerInnen und BewohnerInnen der CJD Autistenwohnstätte in Seefeld

Benutzbare Außenraumskulptur

Weiseninsel, gebaut mit BetreuerInnen und BewohnerInnen der CJD Autistenwohnstätte in Seefeld
Weiseninsel, gebaut mit Betreuer_innen und Bewohner_innen der CJD Autistenwohnstätte in Seefeld

Gemeinsames Projekt zwischen Bewohnern, Betreuern und Künstlern: Errichtung eines bespielbaren Raumes im hausangrenzenden Gelände zur ganzjährigen, vielfältigen Nutzung unter Berücksichtigung der Einrichtungsspezifik.

Der Jahreszeitenraum besteht aus einem halb überdachten Holzdeck/Holzplateau. Die Überdachung wird durch einen Halbkeis des lebendbaustoffes Weide gebildet. Nach der einmaligen Bauphase der Grundkonstruktion entwickelt die Einrichtung das Objekt selbstständig weiter.


Steckbrief

Auftraggeber: CJD Prignitz
Teilnehmer: BetreuerInnen und BewohnerInnen der Autistenwohnstädte
Zeitraum: Herbst 2008 bis Frühsommer 2009
Ort: Außenraum der CJD Autistenwohnstätte in Seefeld