“Der Gig”

Ausgangspunkt ist hier eine „Versuchsanordnung“ installativen Charakters, die auf ein Event oder Thema abgestimmt ist. Ziel hierbei ist die kurzfristige partizipative Einbeziehung von Gästen und Laufpublikum in das Thema, in der sich die/der Teilnehmende als kreativ Handelnde erlebt. Das auf diese Weise Erlebte ist eine nachhaltigere Erfahrung.

Erfolgreiche Gigs
  • Mobile Kunstschlosserei Jost Löber, Foto © Stefan Abtmeyer Mobile Kunstschlosserei

    Jost Löber bietet den Nutzern dieser Reisewerkstatt an, plastische Werke aus dem oft wenig beachtetem Material Stahlschrott zu komponieren, und …weiterlesen

  • tokonoma

    tokonoma  gibt den Dingen einen Sinn, poetische Geschichten des Tages, dargestellt mit gelebten Materialien. Die künstlerische Versuchsanordnung tokonoma wurde für …weiterlesen

  • ünstlerische Installation Waschzettel: Katja Martin + Frau Windschief am Thresen der Wäscherei Interaktive Installation Waschzettel

    Im Rahmen des Kunsttages „Verborgene Höfe“ zum Stadtfest Kyritz wird im Annahmeraum der Alten Wäscherei verhüllt und enthüllt. Waschzettel und –zeichen, Kurzwaren und Bürgermeinungen kursieren beim Sound der Schleuder in der Installation. …weiterlesen